Rund 10.000 Kurden setzten Zeichen gegen Militäroffensive

(LP) Der pro-kurdische Demonstrationszug in Deutz ist beendet. Ersten Schätzungen zufolge zogen rund 10.000 Demonstranten durch den rechtsrheinischen Kölner Stadtteil. Das Motto lautete: "Stoppt die Aggression des türkischen Staates".

© Radio Köln

Die Demo ist friedlich geblieben, es hat nur kleinere Zwischenfälle gegeben wie Personenkontrollen oder vereinzelte verbotene Fahnen, sagt die Polizei.

Nach einer Anfangskundgebung in der Deutzer Werft ging es unter anderem über die Siegburger Straße, die Opladener Straße bis zur Markomannenstraße und wieder zurück.

Aufhänger für die Demonstration war die Militäroffensive der Türkei in Nordsyrien.

Bilder zur Demonstration

Weitere Meldungen