Schließungen nach Kontrollen in Shisha-Bars

(SB|Symbolbild) Zoll, Stadt und Polizei Köln haben in den letzten beiden Nächten ihre Schwerpunkt-Kontrollen in Shisha-Bars, Wettbüros und Kiosken fortgesetzt.

© Pixabay|athree23

Wie die Stadt mitteilt, wurden dabei insgesamt sieben Betriebe wegen baulicher Mängel stillgelegt. Die Kontrollen liefen dieses Mal in Chorweiler und Nippes. Mitarbeitende der Kämmerei konnten Schulden in einem fünfstelligen Bereich sicherstellen.

In Nippes wurde allen kontrollierten Shisha-Bars die Zubereitung und Abgabe der Wasserpfeifen untersagt. In zehn Fällen wurden außerdem Verwarngelder gegen Kundinnen und Kunden verhängt. In ihren Wasserpfeifen sollen sie auch normalen Tabak geraucht und damit gegen das Nichtraucherschutzgesetz verstoßen haben. Ein weiterer Verdacht in mehreren Objekten: illegales Glücksspiel. Mehrere Geldspielgeräte und Wettautomaten wurden laut Stadt versiegelt.

Weitere Meldungen