Schwere Körperverletzung am Bahnhof Köln Messe/Deutz

(GL|Foto:Symbolbild) Nachdem ein Mann Mitte Oktober vor dem Bahnhof Deutz fast totgeprügelt worden ist, haben sich zwei polizeibekannte Männer mittlerweile der Kölner Polizei gestellt. Das hat die Polizei bestätigt. Demnach sollen sie sich bereits am Freitag im Beisein ihrer Rechtsanwälte gestellt haben.

© Radio Köln/ Waltel

Zeugen hatten ausgesagt, dass es erst im Bahnhof Köln Messe/Deutz zu Handgreiflichkeiten zwischen dem Opfer und zwei Männern gekommen sei. Dann hatte sich der Streit auf den Vorplatz verlagert. Dort sollen die beiden Männer den Leverkusener zusammengeschlagen und lebensgefährlich verletzt haben. Dann flüchteten sie. Bis zum Eintreffen der Rettungskräfte leisteten Passanten Erste Hilfe. Die Polizei hatte mit Fotos aus Überwachungskameras nach den Angreifern gefahndet. Beide Männer haben sich in ihren Vernehmungen inzwischen zu den Tatvorwürfen geäußert.


Weitere Meldungen