Sommerurlaubs-Tipps für Köln

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Auflagen sowie Verdienstausfälle machen einen Auslandsurlaub derzeit fast schon unmöglich. Aber auch in Köln gibt es einige interessante Orte und Dinge, die ihr besuchen könnt, um euch die Zeit zumindest etwas zu versüßen. Wir haben sie hier für euch aufgelistet.

Tipp 1: Rhein Rafting

Die Wellen schlagen rechts und links an den Bug des Schlauchboots und die zehnköpfige Mannschaft paddelt im Gleichschritt auf Anweisung des Steuermanns... Das Adrenalin kocht, die Sicht ist schlecht – doch DA! Das erste Etappenziel schimmert am Horizont: die Durchfahrt unter der Südbrücke.

Rhein Rafting ist die spannende Alternative zum Sightseeing bei uns in Köln in diesem Sommer. Termine findet Ihr hier.

Tipp 2: Fliegen am Malakoffturm

Der Malakoffturm neben dem Schokoladenmuseum wird in diesem Sommer zum El Capitan von Köln:

Ihr klettert unter professioneller Aufsicht außen am Turm hoch, genießt oben in 48 Metern Höhe die faszinierende Aussicht auf den Rhein, den Hafen und den Dom, um euch anschließend wieder beim Abseilen in die Tiefe stürzen zu lassen.

Termine fürs „Fliegen am Malakoffturm“ findet ihr hier.

Tipps für drinnen:

Falls das Wetter nicht mitspielt: Indoor-Urlaubsgefühl gibt’s natürlich auch bei uns in Köln:

  • Das Jumphouse in Ossendorf hat wieder geöffnet.
  • Im Adrenalin Park in Ehrenfeld darf wieder mit Lasern und Paintballs geschossen werden:
  • Und auch die Schwimmbäder sind, wenn auch begrenzt, wieder offen.

Weitere Meldungen