Suizid von mutmaßlichem Einbrecher

(DD | Foto: Symbolbild) Im Ossendorfer Gefängnis hat sich ein Gefangener umgebracht. Wie die Chefin der Justizvollzugsanstalt bestätigt, haben Bedienstete den 45-jähriger Mann am Montag in seiner Zelle gefunden.

© Radio Köln

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der mutmaßliche Einbrecher habe sich seit knapp zehn Tagen in Untersuchungshaft befunden und galt nicht als suizidgefährdet. Deshalb war er einzeln in einer Zelle untergebracht. Schon vergangenen Monat hat sich ein Untersuchungshäftling in Ossendorf umgebracht.

Weitere Meldungen