Tina Turner bekommt Recht in Streit um Werbeplakat

(RO | Foto: Symbolbild) Die Sängerin Tina Turner hat mit ihrer Klage vor dem Kölner Landgericht Recht bekommen. Das Werbeplakat für die Show "Simply The Best - Die Tina Turner Story" darf so nicht mehr verwendet werden.

© Radio Köln/ Waltel

In der Urteilsbegründung der Kölner Richter heißt es: Die Verwendung des Namens Tina Turner zusammen mit dem Bild einer Doppelgängerin könne fälschlich den Eindruck vermitteln, dass die echte Sängerin an dem Musical mitwirke oder sogar selbst auftrete.

Der Tourneeveranstalter aus Bayern hatte dagegen argumentiert und erklärt, die Show sei schon mehr als 100 Mal in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgeführt worden, und noch nie habe sich ein Zuschauer hinterher darüber beschwert, dass er nicht die echte Tina Turner gesehen habe.

Weitere Meldungen