Trickbetrüger vor Gericht

(PR|Foto:Symbolbild) Zwei mutmaßliche Enkeltrickbetrüger stehen seit Montag vor dem Kölner Landgericht.

© Radio Köln

Die beiden Angeklagten sollen ältere Menschen vergangenen Sommer um insgesamt 233.000 Euro betrogen haben.

Die Kölner Staatsanwaltschaft wirft dem Mann und der Frau vor, mit noch unbekannten weiteren Tätern ihre Opfer angerufen zu haben. Hier hätten sie eine Notlage innerhalb des engeren Familienkreises vorgespielt. So sollen sie ihre Opfer dazu gebracht haben, ihnen Wertsachen und Geld zu übergeben.

Der Enkeltrick zählt mit zu den häufigsten Telefonbetrugsmaschen, genau wie angebliche Polizei-Anrufe - immer mit dem Ziel an Wertgegenstände und Geld der Opfer zu kommen.

Weitere Meldungen