Viele Verstöße von Gastronomen gegen Corona-Regeln

(SR|Symbolbild) Neben der Polizei war auch das Ordnungsamt der Stadt am Wochenende bis in die Nacht im Einsatz.

© Pixabay|Markus Distelrath (CC0)

Die Mitarbeiter haben, wie schon an den vergangenen Wochenenden, vor allem kontrolliert, ob die Kölner sich auch an die Regeln der Corona-Schutzverordnung hielten. Die Bilanz des Ordnungsamtes ist durchwachsen.

Positiv sei, an vielen Party-Hotspots war es ruhiger: Auf dem Zülpicher Platz vor einem Kiosk hielten sich in der Nacht zu Sonntag nur noch rund 60 bis 70 Personen konform zu den Corona-Regeln auf. In der Nacht von Freitag auf Samstag musste das Ordnungsamt allerdings zusammen mit der Polizei den selben Platz räumen. In Grengel gab es eine illegale Technoparty.

An fast allen Hotspots hat es laut Ordnungsamt Verstöße von Gaststätten gegeben. Sie hielten sich nicht an die Sperrzeit für Außengastronomien nach Mitternacht oder es war teilweise zu voll.

Weitere Meldungen