Weihnachts-Upcycling – Das könnt ihr mit alten Weihnachtsbäumen, übrig gebliebenen Plätzchen & Geschenkpapier machen!

Der Weihnachtsbaum verliert langsam die Nadeln, die Reste des Geschenkpapiers liegen noch in der Ecke und von Tante Helgas Weihnachtsplätzchen ist mal wieder die Hälfte übrig? Kein Grund zur Panik – all das könnt Ihr upcyclen und nochmal gebrauchen!

© Radio Köln

1. Tannennadeln

Mit den Nadeln Eures Tannenbaums könnt ihr eine ganze Menge nützliche Sachen machen.

Sie eignen sich zum Beispiel super für ein Erkältungsbad. Einfach etwa 100 Gramm Tannennadeln aufkochen und den Sud zum Badewasser hinzufügen. Tee könnt Ihr auch aus den Nadeln machen. Dafür gebt Ihr nur einen Teelöffel voll zerkleinerter Nadeln in heißes Wasser und lasst den Tee zehn Minuten lang ziehen.

2. Äste

Mit den getrockneten Ästen könnt Ihr entweder schöne Gestecke machen oder Euch ein paar Kleiderbügel bauen! Klappt tatsächlich – die Äste sind von Natur aus gebogen und Ihr müsst nur einen Haken anschrauben.

3. Weihnachtsplätzchen

Alte Weihnachtsplätzchen sind bestens geeignet, um nochmal mit ihnen zu Backen. Ihr könnt die zerkrümelten Plätzchen in Kuchenteig geben oder als Kuchenboden verwenden. Außerdem machen sie sich super im Schichtdessert oder Tiramisu!

4. Geschenkpapier Reste

Oft ist das Geschenkpapier viel zu hübsch, um es wegzuwerfen. Stattdessen könnt ihr Girlanden und aus silbernem Papier sogar Lametta machen!

Weitere Meldungen