Archiv

Minister in Köln de Maizière eröffnet Bundeswehr-Bundesamt

Bundesverteidigungsminister de Maizière hat am Montagmittag in Wahn das Bundesamt für Personalmanagement der Bundeswehr offiziell in Dienst gestellt.


Das Amt ist für die Rekrutierung und Verwaltung der militärischen und zivilen Bundeswehr-Angestellten zuständig. Die rund 3.100 Bediensteten verteilen sich auf zwei Kölner Standorte in Porz und Longerich sowie auf die Bereiche Siegburg und St. Augustin.

De Maiziere sagte bei dem Festakt, die Bundeswehr stünde vor neuen Herausforderungen und müsse guten Nachwuchs suchen. Köln sei dazu der richtige Standort.

Das Amt hat mit der Neuausrichtung der Bundeswehr bereits Ende 2012 die Arbeit aufgenommen. Einer der Standorte in Köln befindet sich in der Mudra-Kaserne in Porz. Der Hauptsitz ist allerdings die Lüttich-Kaserne in Longerich.

Der Bundesverteidigungsminister hat als einen der Abteilungsleiter des Amtes den früheren Oberst und heutigen Brigadegeneral Klein eingesetzt. Klein war 2009 befehlshabender Offizier beim Luftangriff von Kunduz durch die ISAF-Schutztruppen in Afghanistan. Bei dem Angriff wurden nach offiziellen Angaben 91 Menschen getötet und elf verletzt. (MH)


Anzeige
Zur Startseite