Archiv

Nümbrecht Entsetzen im Bergischen über "Animal Peace"

"Das ist totaler Schwachsinn." Das sagt der deutsche Tierschutzbund zu den Aussagen des Tierschutzvereins "Animal Peace". Der hat sich auf seiner Homepage zum Tod eines Landwirts aus Nümbrecht geäußert hat.


Anfang Januar hatte ein Bulle den Landwirt im Stall angegriffen und tödlich verletzt. "Animal Peace" feiert den Bullen auf seiner Homepage als Helden. Die oberbergische Kreisbauernschaft ist schockiert, sagt ihr Vertreter Helmut Dresbach. "Das man hier mit einem missionarischen Eifer und mit einem vollkommenen Verlust an moralischen und ethischen Vorstellungen zu Wege geht, kann ich nicht verstehen", so Dresbach.

Die Kreisbauernschaft hat am Freitag in Abstimmung mit der Familie des Verstorbenen Strafanzeige gegen den Tierschutzverein erstattet.

Die Tierschutzorganisation PETA findet die Aussagen von "Animal Peace" menschenverachtend und hat sich davon distanziert.

(23.01.15)


Anzeige
Zur Startseite