Archiv

Karneval Diskussion um Pferde im Rosenmontagszug

Pferde gehören nicht in den Kölner Rosenmontagszug. In diesem Punkt waren sich alle Sprecher bei einer Podiumsdiskussion am Freitag im studio dumont einig.


Dabei waren unter anderem ein Pferdetrainer, Tierschützer und Mitglieder des Netzwerks für Tiere Köln.

Eingeladen waren zwar auch Vertreter von verschiedenen Kölner Karnevalsvereinen und der Zugleiter, jedoch konnte keine dieser Gruppen den Termin wahrnehmen. Auch Polizei und Politik waren nicht vertreten.

Claus Kronaus, Sprecher des Netzwerks für Tiere Köln, hofft nun auf den 10. April, an dem der Ausschuss für Anregungen und Beschwerden der Stadt Köln über einen Antrag des Netzwerks für Tiere in Köln entscheiden wird.

Darin geht es primär um die Sicherheit von Menschen am Kölner Rosenmontagszug, die durch Pferde bedroht werden kann. Auf diesem Weg sollen die Pferde im Rosenmontagszug endgültig verboten werden.

(Meldung vom 24.03.18/PW) 


Anzeige
Zur Startseite