Archiv

SPD Parteimitglieder fordern Rücktritt von Börschel

Welche Rolle wird der umstrittene SPD-Mann Martin Börschel nach der Stadtwerke Affäre künftig in seiner Partei spielen? Diese Frage könnte innerhalb der SPD zur Belastungsprobe werden.


Börschel selber hatte angedeutet, dass er womöglich nicht, wie ursprünglich angekündigt, seine Mandate im Stadtrat und Landtag niederlegen wolle. Denn die Option Hauptgeschäftsführer der Stadtwerke zu werden, bestehe nicht mehr.

Innerhalb der SPD gibt es aber immer mehr Stimmen, die trotzdem einen Rücktritt Börschels von den politischen Ämtern fordern.

Für den neuen SPD Fraktionschef Christian Joisten hat die Causa Martin Börschel konfliktpotential, denn die Kritik an seinem Vorgänger wird immer lauter. Zwei Ortsvereine der Sozialdemokraten hatten sich zum Beispiel am Abend per Beschluss für einen Rücktritt Börschels aus dem Rat ausgesprochen.

Auf Anfrage von Radio Köln erklärte Joisten, man stecke mitten im Prozess zum Haushalt 2019, in den Martin Börschel mit seiner umfangreichen Expertise intensiv eingebunden sei. Nach Abschluss der Haushaltsplanberatungen werde man gemeinsam den weiteren Fahrplan festlegen, wie und wann Martin Börschel aus dem Rat ausscheidet.

(Meldung vom 11.10.18/PW)


Anzeige
Zur Startseite