Archiv

Polizei Beamte ziehen Bus aus dem Verkehr

Die Polizei hat am Dienstag einen rumänischen Doppeldeckerbus aus dem Verkehr gezogen. Der Bus war bereits 2017 still gelegt worden. Den Beamten fiel der Bus auf der A3 wegen überhöhter Geschwindigkeit auf.


Als die Polizisten den Bus stoppten, fiel ihnen ein langer Riss an der Frontscheibe auf. Auch Öltropfen aus dem Auspuff alamierten die Beamten.

Die Vermutungen bestätigten sich dann beim TÜV. Der Bus wurde damals per Schlepper zurück nach Rumänien gebracht und dort wurden einfach die Kennzeichen ausgetauscht.

Während der TÜV den Bus inspizierte, nutzten zwei jugendliche Fahrgäste die Pause, um in einem naheglegenen Supermarkt einen Ladendiebstahl zu begehen. Die Polizisten zogen auch die beiden Jugendlichen "aus dem Verkehr".

(Meldung vom 07.11.2018/PW)


Anzeige
Zur Startseite