Karneval

Sessionsstart Viele Einsätze, keine Exzesse

Der Sessionsauftakt hat den Einsatzkräften erwartungsgemäß viel Arbeit bereitet. Die Kölner Polizei musste 54 Menschen in Gewahrsahm nehmen.


109 Strafanzeigen wurden erstattet. Außerdem wurden zwei Polizisten durch Betrunkene leicht verletzt. Bei der Polizei wurden bisher 14 sexuelle Übergriffe, darunter auch eine Vergewaltigung, angezeigt.

Die Kölner Polizei hat den mutmaßlichen Vergewaltiger noch vor Ort festnehmen können. Das sagte die Kölner Polizei auf Radio Köln-Nachfrage. Er hatte sich wohl auf dem Roncalliplatz an einer Frau vergangen.

Auf dem Heumarkt war am Sonntagmittag ein Mann nach einem Sturz von einem Technikturm verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden. Am Zülpicher Platz war ein 25-jähriger Mann aus einem Fenster im dritten Stock gestürzt und lebensgefährlich verletzt worden.

Auffallend waren aus Sicht des Ordnungsamtes die vielen Kinder und Jugendliche, die wegen Alkoholmissbrauch kontrolliert wurden, einige seien auch medizinisch betreut worden.

(Meldung vom 12.11.18/SR)


Wir zeigen Euch die Kölner Veedel, wie Ihr sie noch nie gesehen habt!

Jeden Sonntag von 21.00- 24.00 Uhr senden wir in "Kölsch un Jot" die beste Kölsche Musik.

Hier finden Sie alle aktuellen Meldungen aus Köln in der Übersicht!

Anzeige
Zur Startseite