Archiv

1. FC Köln Warten auf Spielgenehmigung für Modeste

Sein erstes Training hat Rückkehrer Anthony Modeste schon absolviert. Bis zu seinem ersten Ligaspiel für den 1. FC Köln muss der Stürmer dagegen weiter warten. Noch liegt keine Spielgenehmigung vor.


Trainer Markus Anfang will die Zeit nutzen, um sich einen genauen Eindruck von Modeste zu verschaffen. Er habe bereits gute Gespräche geführt.

Modeste wolle dem FC einiges zurück zahlen und hoffe, dass er die Mannschaft noch stärker mache. Gleichzeitig warnte Anfang aber auch vor einer zu großen Erwartungshaltung. Modeste komme in eine veränderte Mannschaft und in die zweite Liga.

Er müsse sich im Training jetzt erstmal einen genauen Eindruck über die Verfassung von Modeste machen. Außerdem sei es wichtig, die anderen Spieler nicht zu vernachlässigen und als gesamte Mannschaft stark zu sein, sagte Anfang weiter.

Vor seinem Wechsel nach China hatte Modeste in 73 Pflichtspielen für den 1. FC Köln 45 Tore erzielt. In den vergangenen Wochen hielt er sich bei den Amateuren des FC fit und unterschrieb schließlich einen Vertrag bis 2023.

(Meldung vom 21.11.2018/MH)


Anzeige
Zur Startseite