Service

Rheinländer bewähren sich, Martin Schopps glänzt

Die Rheinländer beweisen im zweiten Jahr bei einer Major Company, dass sie das Zeug zu Größerem haben. Martin Schopps zeigt sein stärkstes Programm seit Jahren.


http://www.radiokoeln.de/koeln/rk/281608/service

Die Rheinländer beweisen im zweiten Jahr bei einer Major Company, dass sie das Zeug zu Größerem haben. Druckvoll legten sie mit zwei neuen Liedern los, die beide Hit-Potenzial haben: "Jo, mir Kölsche" und vor allem das Mitsing-Lied "Humba-he."
Und dass Jean Odenthal sich im zweiten Jahr als alleiniger Frontmann aufs Singen konzentrieren kann, tut der Band gut: die Rheinländer klingen und wirken kompakt und rund.

Martin Schopps zieht wieder alle möglichen Kollegen durch den Kakao, Willibert Pauels oder den Kölsche Schutzmann Jupp Menth zum Beispiel. Mit der neuen Figur Ali Menth von der KG "Löstige Türsteher vum Ring" läuft er zu Hochform auf und erzählt mehrdeutig, das Festkomitee habe einen VHS-Kurs für die Rosa Funken im Programm: "Blasen ohne Trompete - mit Bruce Kapusta..." Als großes Novum imitiert Martin Schopps nun auch den "Blötschkopp", Marc Metzger. In dessen Art verfaselt er sich, an diesem Tag nur besser, er vermischt schließlich alle seine Figuren zu einem geplanten Kuddelmuddel. Der erste große Beifall des Tages ist ihm sicher - für sein stärkstes Programm seit Jahren.

Die "Zunftmüüs" sind mehr geworden, haben sich deutlich verjüngt und tanzen zu Live-Musik. Manche Müüs haben noch einen kleinen Trainingsrückstand. Traumhaft tänzerisch und mit viel Herz präsentierten sich die Lyskircher Hellige Knäächte un Mägde - kein Wunder, ihr italienisches Medley ist auch schon eine Session lang erprobt.




Schließen
Drucken

Weitere Artikel


Das Kajuja-Bilderalbum - hier!

Ein zügiger Vorstellabend mit 12 Programm-Nummern in vier Stunden. Hier sehen Sie die Künstler! 15 Bilder

Anzeige
Zur Startseite