Archiv

Hitlergruß Strafanzeige nach Demo

Auf dem Breslauer Platz haben am Dienstagabend etwa 25 Menschen "gegen Terror in Deutschland" demonstriert. Ein Teilnehmer hat dabei den Hitlergruß gezeigt, sagte die Polizei. Sie leitet ein Verfahren ein.


Die Kundgebung hatte eine Privatperson im Namen des Kölner Vereins "Begleitschutz" angemeldet, bestätigte die Polizei. "Begleitschutz Köln" ist eine als rechts geltende Gruppe, die auch schon in der Vergangenheit öfter gegen Ausländer Stimmung gemacht hat.

Nachdem ein Demo-Teilnehmer den Hitlergruß gezeigt hat, haben die Beamten seine Personalien festgestellt. "Wir werden ein Strafverfahren gegen den Mann einleiten", sagte ein Sprecher.

Deutlich mehr Gegendemonstranten waren zuvor vom Ebertplatz bis zum Breslauer Platz gezogen. Dort standen sich beide Seiten dann gegenüber. Die Polizei hielt beide Gruppen getrennt. Gegen 19:45 Uhr löste sich die Kundgebung "Gegen Terror in Deutschland" dann auf.

(Meldung vom 16.10.2018/DD)


Anzeige
Zur Startseite