CSD-Parade soll unter Hygienevorschriften stattfinden

(PR | Symbolbild) Die CSD-Parade am 10. Oktober solle in gewohnt würdigem Rahmen stattfinden, obwohl Großveranstaltungen bis Ende Oktober verboten sind. Das haben die Organisatoren am Montag auf ihrer Facebook-Seite angekündigt.

© Radio Köln

Nach massiver Kritik an diesen Plänen hat sich der Pressesprecher von Cologne Pride, Hugo Winkels, jetzt für diese Äußerung entschuldigt:

„Das ist von uns unglücklich formuliert worden. Die Demonstration wird stattfinden, das ist richtig. Aber wir sind uns natürlich ganz klar darüber bewusst, welche Hygienevorschriften beziehungsweise auch gesetzlichen Vorgaben derzeit gelten. Und wir möchten auch unsere Verantwortung wahrnehmen und nicht einfach irgendwelche Gefahren in die Gesellschaft bringen.“

Man arbeite derzeit verschiedene Konzepte mit den zuständigen Behörden aus. Die gesamte Community und ihre Forderungen sollen sichtbar sein, allerdings ohne die Gesellschaft dadurch zu gefährden. Wie genau die Demo aussehen soll, ist noch unklar.

Weitere Meldungen