Fahrräder ins Parkhaus am Dom

(GDM|Symbolbild) Statt Autos sollen in Zukunft im Parkhaus am Dom in der ersten Halle nur noch Fahrräder parken. Das zumindest wollen die GRÜNEN der Bezirksvertretung Innenstadt. Ihre Vorstellung: Die Zufahrt an der Trankgasse ist exklusiv für die Radfahrerinnen und Radfahrer. Aber auch an den anderen Zufahrten sollen Radlerinnen und Radler fahren können. 

© Radio Köln

Die Partei wünscht sich auch einen Servicebereich für Fahrradreparaturen. Im Bereich Trankgasse soll durch das neue Radler-Parkhaus das wilde Radparken unterbunden 

werden. Es gebe aktuell einfach nicht genügend Abstellmöglichkeiten für Fahrräder. Da es immer mehr E-Bikes und Lastenräder gebe, steigen laut den Grünen auch die Entfernungen, die mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Damit würden auch zentrale Ziele wie die Hohe Straße, der Dom oder der Hauptbahnhof zunehmend Ziele für den Radverkehr.  

Weitere Meldungen