Kritik an fehlender Barrierefreiheit an Kölns Bahnstationen

(SR|Foto: Symbolbild) Der Bahnhof Longerich ist der schlechteste in ganz Köln. Zu dem Ergebnis kommt der Stationsbericht des Nahverkehr Rheinland. Kritik gibt es vor allem am Bauzustand, an Vandalismusschäden und der fehlenden Barrierefreiheit.

© Radio Köln

Nur unwesentlich besser bewerten die Kritiker die S-Bahnstationen Hansaring und Frankfurter Straße. Generell gibt es Kritik, dass immer noch einige Kölner Bahnhöfe nur über Treppen erreichbar sind. Hier hat die Bahn aber in den nächsten Jahren Abhilfe angekündigt. So sollen Köln-Süd, Mülheim und Longerich Aufzüge bekommen und dann barrierefrei werden.

Bis 2027 sind auch für den Bahnhof Deutz/Messe Aufzüge zu allen Gleisen angedacht. Dann soll die nächste Runde der Modernisierungsoffensive der Bahn fertig sein.

Weitere Meldungen