Demonstrierende radeln von Köln bis nach Berlin

(PR) „Ohne Kerosin nach Berlin“ – unter diesem Motto ist am Freitagmittag eine Fahrrad-Demo von Köln in die Hauptstadt aufgebrochen. Coronabedingt dürfen sich nur maximal 50 Teilnehmende der Demo anschließen, andernfalls wären es deutlich mehr geworden, sagte der Sprecher der Aktion Moritz Böll auf Radio Köln-Nachfrage.

Radio Köln
© RK
„Wir fahren in 13 Etappen an 15 Tagen durch Deutschland. Fahren von Dorf zu Dorf, Stadt zu Stadt. Zum Beispiel zum Kraftwerk in Datteln, was natürlich ein Exempel für Umweltverschmutzung und Klimaverschmutzung ist. Und zum Beispiel über Münster als Exempel für eine fortschrittliche Fahrrad-Stadt.“

Die Demo-Radlerinnen und -Radler planen, am 18. September in Berlin anzukommen. Dort wollen sie sich mit weiteren Demonstrierenden zusammenschließen, um für mehr Klimaschutz zu protestieren.  

Weitere Meldungen